Vereinsgeschichte 2007 - Sportkegler Frechen 1975 e.V.

Sportkegler Frechen 1975 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsgeschichte 2007

Vereinsgeschichte > 2000-2009
2007
Sportkegler erhalten Einladung zu center.tv Heimatfernsehen 
Frauen im Endspiel Mittelrheinpokal 2007
Internationaler Vergleich Mittelrhein - Belgien in Frechen
RW Frechen erneut im Endspiel Mittelrheinpokal 2007
Unsere Frauen schafften im Endspiel um den Mittelrheinpokal im Kegelcenter "Menden" in St. Augustin erneut den 2.Platz.. Es spielten in der Mannschaft Petra Müller 705 Holz, Birgit Meierjohann 720 Holz, Petra Höschler 816 Holz und Melanie Degen 694 Holz. Durch den 2. Platz vertritt Frechen erneut den Mittelrhein beim InterMiniCup. 1. Platz KV Hürth-Erftstadt 1 mit 3020 Holz, 2.Platz RW Frechen mit 2935 Holz, 3.Platz KV Hürth-Erftstadt 2 mit 2677 Holz und 4.Platz SC Nittum 0 Holz (nicht angetreten).

Einladung zu center.tv Heimatfernsehen
Wir haben als Verein diese Einladung zur Sendung "Rheinzeit" am 24.07.07 erhalten. Auszug der Einladung "Im Rahmen unserer Sendung "Rheinzeit", stellen wir unter der Rubrik "Mein Verein", Vereine, Clubs, und andere Gemeinschaften vor. Wir würden uns freuen, Sie bei uns im Sender vorstellen zu dürfen. In einem etwa zehn Minuten langen Interview haben Sie die Gelegenheit, alles über Ihren Sportkegelverein zu erzählen (Historie, Wünsche, Ziele……). Moderatorinnen sind unsere bekannten Zwillinge - Angela und Melanie Knobloch...... Gegen 18:15 Uhr werden Sie dann live gesendet. ....". Vertreten wurde der Verein durch Petra Höschler und Klaus Wüst.

Oktoberfest / Siegerehrung Stadtmeisterschaft
Im Rahmen des Oktoberfestes wurden die Stadtmeister 2007 durch den Bürgermeister geehrt. 

Internationaler Vergleich "Mittelrhein - Belgien 2007" 
Der Vergleich fing an, wie jeder Vergleich anfängt, mit Reden der offiziellen. Doch diesmal fiel dies etwas kürzer aus, denn alle wahren "heiß" aufs Spielen. Also auch hier nur kurz erwähnt, dass Klaus Wüst als Hausherr die Gäste auf der Anlage in Frechen begrüßte. Auch Josef Felten faste sich kurz, damit Herbert Steingräber dann die Aktiven vorstellen konnte. Jetzt ging es dann endlich los. Im Verlauf des Tages konnten dann noch weitere Gäste, der stellvertretender Bürgermeister der Stadt Frechen Franz Becker und WKV Vorsitzende Werner Piede, begrüßt werden. Im ersten Block des Tages traten aus dem MR Marion Koch (803) und Birgit Meierjohann (791) gegen die Spielerinnen aus Belgien Rita Reinartz (716) und Monique Hansen (689) an. Nach diesem Block hatten die Frauen ein gutes Poster vorgelegt. Im zweiten Block spielen für den MR Sandra Stollwerk (796) souverän ihr Endergebnis ein, Silvia Höschler (675) hatte bei ihrem ersten Einsatz etwas Nervosität an den Tag gelegt. Die Keglerrinnen aus Belgien Chantal Lenz (626) und Sandy Hoffman (702) versuchten in diesem Block mitzuhalten. Nach dieser Disziplin führte der MR (3065) gegen Belgien (2733) mit 1:0. Nun rückten die Herren in die Bildfläche. Im ersten Block traten für den MR Ralf Hennes (814) und Markus Münchrath (829) gegen Frederic Theiss (792) und Marc Authelet (855) an. Es sah so aus, als wenn es bei den Herren nicht ganz so klar für den MR ausging, wie bei den Frauen. Im zweiten Block zeigte es sich, dass es weiter spannend blieb. Für den MR startete Sascha Päffgen (792) und Joerg Schoeberichts (782) gegen Fredy Dannemark (764) und Dieter Thomas (798). Nach diesem Block verblieb der Punkt mit knappen 8 Holz Unterschied auch im MR. Somit lag es für den MR 2:0 in der Tabelle. Jetzt sollten die Funktionäre der Vorstände zeigen, was sie können. Für den MR gingen ins Rennen Martin Dahm (803), Josef Felten (756), Eduard Steffens (818) und Thomas Fischer (858). Aus dem Reigen der belgischen Vorstandskollegen traten Josef Engel (741), Guido van Alsenoy (753), Clemens Wirtz (825) und Werner Miessen (724) an. Auch der Vorstand des MR ließ mit 192 Holz den Punkt in dieser Disziplin im MR. Dieser Punkt lag mit Sicherheit nicht nur daran, dass Thomas Fischer mit 858 den Tagesbesten stellte, denn Marc Authelet zeigte mit seinen 855, dass auch die Freunde aus Belgien mit den Bahnen zurecht kamen. Also nachdem der Vorstand seine Disziplin abgeschlossen hatte, ein Ergebnis nach den Mannschaftswettbewerben von 3:0 für den MR. Im Damen-Paarkampf erreichten Silvia Beer - Petra Höschler (557) gegen Rita Reinartz - Monique Hansen (460) ungefährdet den 4 Punkt. Schwerer hatten es Ralf Hennes - Joerg Schoeberichts (612) die mit 20 Holz Vorsprung gegen Dieter Thomas - Marc Authelet (592) knapp gewannen. Punktestand nun 5:0 für den MR. Den Ehrenpunkt für Belgien erreichten im Mixed- Paarkampf Sandy Hoffmann-Frederic Theiss (574) gegen Uschi Reinken-Markus Münchrath (492) zum 5:1. Jetzt machte der MR im letzten Mixed- Paarkampf das Endergebnis von 6:1 klar. Die Akteure lauteten Sandra Stollwerk-Sascha Päffgen (572) gegen Chantal Lenz- Fredy Danemark (538).
Es kam, was immer nach solchen Disziplinen folgt, die Siegerehrung. Diese wurde von Herbert Steingräber und Uschi Reinken durchgeführt. Der von den Eheleute Steingräber gestiftete Wanderpokal konnte nach dem Endergebnis von 6:1 Punkte im MR verbleiben. Neben diesem Wanderpokal wurden an die Aktiven Pokale vom Mittelrhein und Ehrengaben vom Verein SK Frechen überreicht. Abschließend bleibt festzuhalten alles in allem ein sportlicher und kameradschaftlicher schöner Tag.
Einige Blider aus dem Jahr
  • Stadtmeister 2007
Zurück zum Seiteninhalt